Lohnsteuerberatung für Arbeitnehmer e.V.
- Beratungsbefugnis
http://www.Lohnsteuerberatung-ev.de/--beratungsbefugnis.html

© 2018 Lohnsteuerberatung für Arbeitnehmer e.V.

Beratungsbefugnis:

  • Die Beratungsbefugnis der Lohnsteuerhilfevereine ist im Steuerberatungsgesetz geregelt. Danach sind zur geschäftsmäßigen Hilfeleistung in Steuersachen Lohnsteuerhilfevereine dann befugt, wenn bei ihren Mitgliedern nachstehende Voraussetzungen erfüllt sind:

 

           Einkünfte in unbeschränkter Höhe

  •  aus nichtselbständiger Tätigkeit
  •  aus wiederkehrenden Bezügen (z.B. Rente)  nach § 22 Nr.1 EStG
  •  aus Unterhaltsleistungen nach § 22 Nr.1a EStG
  •  aus Leistungen nach § 22 Nr.5 EStG

 

  sowie Einkünfte

  • aus Kapitalvermögen  (Zinsen; Dividenden)
  • aus Vermietung u. Verpachtung
  • aus privaten Veräußerungsgeschäften  (Spekulationsgeschäfte)

sofern die Einnahmen aus diesen drei Einkunftsarten insgesamt die Höhe von 13.000,- € bei Ledigen, bzw. 26.000,- €  bei Verheirateten nicht übersteigen.


Mitglied im Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine   BVL, Berlin